COACHING GLOSSAR

Glossar zu Begriffen
aus dem Coaching

In diesem Glossar findest du Informationen zu Fachbegriffen im Zusammenhang mit Coaching und  Erklärungen dazu.

Wir wünschen dir viel Spaß beim Entdecken.

Was ist Coaching?

Coaching ist ein interaktiver und personenzentrierter Begleitungsprozess, der berufliche und private Inhalte umfassen kann. Im Vordergrund steht in einem Coaching-Prozess das aktuelle Anliegen des Klienten.

Coaching findet auf einer tragfähigen vertrauensvollen Beziehungsbasis statt, die durch Freiwilligkeit, gegenseitigen Respekt, Wertschätzung und Vertrauen begründet ist.

Das Coaching zielt immer auf eine Förderung der Selbstreflexion und -wahrnehmung, von Ressourcen, Bewusstsein und Verantwortung ab.

Coaching ist Hilfe zur Selbsthilfe. Dabei gehen wir davon aus, dass der Klient der Meister seines Lebens ist. Coaching ist deshalb keine Beratung.

Allerdings kann der Coach auch die Rolle des Beraters oder Lehrers einnehmen, wenn dies im Coaching-Prozess sinnvoll und gewünscht ist.

Rock in Sand
Sonnenaufgang auf der Natur

Wir arbeiten für dich an
unserem Glossar...

Affirmationen

Der Ausdruck Affirmationen wird für suggestive, meist kurze Sätze verwendet, die einen positiven und bejahenden Sinn haben. Beispiel: "Ich bin glücklich." Kraftvolle Affirmationen, regelmäßig angewendet, beeinflussen den inneren Dialog, unser inneres Zwiegespräch. Positive Affirmationen können dir zu mehr Selbstvertrauen und einer positiven Einstellung verhelfen. 

 

Anker

Im Coaching arbeiten wir häufig mit Ankern, um eine gewonnene Erfahrung mit einem externen Reiz zu verknüpfen. Ein Anker ist ein Reiz, auf den unser Coachee reagiert. Anker sind beispielsweise Bilder, Farben, Musik oder Gerüche, die eine bestimmte Stimmung auslösen oder an ein bestimmtes Ereignis erinnern. Anker sind externe Auslöser, die eine innere Wirkung hervorrufen. 

Assoziation

bezeichnet die Fähigkeit, anhand von Wahrnehmungen einzelner Komponenten durch unsere Sinnesorgane etwas zu interpretieren und Reize zuzuordnen.

Assoziation steht für: ganz da sein, intensiv in einem Zustand sein, in einer Situation voll präsent sein, mit seinen Gefühlen verbunden zu sein.

Kerzen
Wassertropfen
Coachee

Ein Coachee ist eine Person, die ein Coaching in Anspruch nimmt und sich in der Interaktion mit dem Coach immer auf Augenhöhe befindet.
Coach und Coachee sind gleichberechtigte Parteien.

Der Coachee ist immer aktiv in den Coachingprozess involviert und entwickelt die Lösungsansätze selbst.

Der Coach hält den Lösungs-Raum und unterstützt den Coachee durch Hilfe zur Selbsthilfe. 

Dissoziation

Die Dissoziation ist ein Wahrnehmungszustand, in dem eine Erinnerung oder ein Erlebnis von außen betrachtet wird. Dissoziation bedeutet Trennung, Abspaltung. Wir sind dissoziiert, wenn wir uns vorstellen, die eigene Person von einem außenliegenden Punkt zu sehen und zu hören.

Feedback

Der Begriff Feedback (engl. Rückmeldung) bezeichnet in der Kommunikation das Rückübermitteln von Informationen durch den Empfänger einer Nachricht an deren Sender. Sozusagen eine Rückmeldung oder Rückkopplung. Dabei wird zwischen dem Feedback-Geber und Feedback-Nehmer unterschieden.

Glaubenssätze

„Das habe ich doch gar nicht verdient“. „Ohne Fleiß kein Preis“. "Eigenlob stinkt." "Schuster bleib bei deinen Leisten". Kennst du diese oder ähnliche Sätze? Vielleicht schon sehr lange, seit deiner Kindheit? Ein Glaubenssatz ist der sprachliche Ausdruck von etwas, an das jemand glaubt, für wahr hält. Es sind unbewusste Muster von Denkprozessen und Überzeugungen und beruhen auf der Verallgemeinerung von persönlichen Erfahrungen oder übernommener Bewertungen anderer.

Intervention

Der Begriff „Intervention“ stammt vom lateinischen Wort „intervenire“ ab, was „sich einschalten, dazwischentreten“ bedeutet.

Im Coaching werden unter Interventionen die verschiedenen Ansatzpunkte für die Arbeit mit dem Kunden verstanden. Dies sind bewährte und erprobte Möglichkeiten, Methoden und Techniken.

Im Online-Coaching lassen sich viele klassische Interventionen mit Kreativität so umgestalten, dass sie genauso stark wirken wie im Offline-Coaching.

Komfortzone

Die Komfortzone ist der Bereich in unserem Leben, in dem wir uns sicher und geborgen fühlen. Alles, was wir dort tun, ist uns bekannt und komfortabel.

In diesem Bereich, in dem wir schon alles kennen, können und wissen, verhalten wir uns selbstsicher und routiniert.

Wir sind uns unserer Stärken und Fähigkeiten bewusst.

Lernzone

Alles, was wir noch nicht wissen und mit dem wir noch keine Erfahrung haben, befindet sich in dem Bereich der so genannten Lernzone. 

Also alles, was wir noch erfahren und lernen wollen.

Das sind Themen, die uns aus der Komfortzone holen und uns oft Mut und Überwindung abverlangen.

Image by Anton Darius
Image by Jeremy Bishop
Online Coaching

Online Coaching hat in den letzten Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen, denn der Interessent kann sich einen Coach wählen, der nicht im direkten Umfeld praktiziert. Im Online Coaching befindet sich der Klient

an einem anderen Ort, oft Hunderte von Kilometern entfernt. Doch das digitale Coaching ist genau so intensiv und effektiv, denn wir können viele Coaching-Methoden auch online nutzen, selbst Visualisierungen und Aufstellungen können erfolgreich durchgeführt werden.

Virtuelles Coaching ist oft konzentrierter und kommt sogar schneller zu Ergebnissen. Es ist allerdings etwas anstrengender für den Coachee, denn die Aufmerksamkeit nimmt schneller ab.

Virtuelle Coaching-Termine sind daher oft kürzer als persönliche Treffen. Ein virtueller Coach muss als Coach bereits besonders professionell sein, um die besonderen Herausforderungen der eingeschränkten Sinneskanäle zu kompensieren und die Methoden online souverän umzusetzen.