top of page
  • AutorenbildAnke Peters

Sie hatte eine unerklärliche Angst...


Wie du dich in kurzer Zeit als Führungskraft viel besser fühlst.

Sie hatte eine unerklärliche Angst... Als Lena in unser Coaching kam, war sie schon sehr erschöpft. Eigentlich hätte sie sich freuen sollen, denn sie wurde in eine Geschäftsführungsposition befördert. Das Team vertraute und stand hinter ihr, doch ihre eigenen Gedanken erschöpften sie regelrecht. Sie hatte jeden Tag das Gefühl, zu versagen. Was war geschehen? Lena spürte Druck. Massiven Druck, denn sie hatte das Gefühl, man erwartet von ihr Höchstleistungen, die sie auch bereit war, zu bringen. Das hatte sie sich selbst vorgenommen, als sie in die Geschäftsführung berufen wurde. Doch die Realität sah anders aus. Sie fühlte sich schon nach kurzer Zeit überfordert, da sie es jedem recht machen wollte. Am meisten belastete sie ihre persönliche Situation. Sie hatte familiäre Verpflichtungen, die sie nicht delegieren konnte. Also war sie gezwungen, jeden Tag pünktlich zu gehen, um sich um ihre Familie zu kümmern. Das zerriß sie fast, denn sie wollte eigentlich Vorbild sein für ihr Team und sie bekam ein sehr schlechtes Gewissen, weil sie nicht so lange bleiben konnte, wie die anderen. Und so nahm sie die Arbeit mit nach Hause, arbeitet nachts, nachdem die Kinder schliefen und kommunizierte mit den Kollegen, so dass diese sahen, dass sie nicht untätig war. Sie hatte den starken Glaubenssatz, alles richtig machen und Vorbild sein zu müssen. Doch diesen konnte sie einfach nicht einhalten... Sie hatte zudem ein Vertrauensproblem. Sie vertraute anderen kaum und konnte sich dadurch keine Unterstützung für die familiären Aufgaben holen. Auch hier wollte sie eine perfekte Mutter sein. Alles richtig machen. Im Coaching kamen wir den Verhaltensmustern auf die Spur und konnten Ressourcen erkennen und entfalten, die Lena es erleichterten, Beruf und Familie zu verbinden, ohne im täglichen Stress und Schuldgedanken zu versinken... Dir kommt das bekannt vor? Dann lade ich Dich ein, mit mir zu sprechen und einen ersten Plan zu machen. Du findest einen Link im Kommentar. Ich wünsche Dir noch einen entspannten Sonntag. Herzlichst Anke Peters #bueffelfishcoaching #herzinführung #dukannstallesdrehen #führungskräftecoaching

Comments


bottom of page